Gespräche beim Nachbarn

Zusammenarbeit zwischen Bedburg und Titz

28.02.2020

Ein erstes Kennenlernen und die weitere Zusammenarbeit thematisieren.

Zu einem ersten Gespräch habe ich mich heute mit meinem CDU-Kollegen und Bürgermeister der Nachbargemeinde Titz Jürgen Frantzen getroffen. An dem fast zweistündigen Gespräch im Rathaus nahmen auch der Titzer Beigeordnete Stephan Muckel sowie unser Kreistagsabgeordneter Norbert Pleuss teil. Neben einem ersten Kennenlernen ging es insbesondere um die Möglichkeit einer weiteren interkommunalen Zusammenarbeit bei der Bewältigung des Strukturwandels. Wir sind der Meinung, dass man in der heutigen Zeit nur gemeinsam Großes erreichen kann. Um unsere Region innovativ und zukunftsorientiert aufzustellen, bedarf es guter Projekte – eine Möglichkeit ist die Projektidee eines gemeinsamen Industrie- und Gewerbeparks Jackerath/Kaiskorb. Interessant ist hier, dass diese Projektidee nicht nur unsere Stadt Bedburg und die Gemeinde Titz, sondern auch die Stadt Jüchen bis an die Grenze der Stadt Erkelenz beträfe. Ich bin offen für ein solches Projekt, denn es würde unserer Region zahlreiche, hochwertige Jobs bringen, läge verkehrstechnisch optimal am Kreuz Jackerath und würde die Belange der Anwohner berücksichtigen. Ich bleibe in jedem Fall bei dem Thema am Ball. Stephan Muckel wünsche ich viel Erfolg für seine Nominierung zum Bürgermeisterkandidaten der CDU Erkelenz.